Die morbide Welt klassischer Motorräder
Die morbide Welt klassischer Motorräder
Klassische Motorräder als Kunstobjekte - 05605-8064434 -
Klassische Motorräder alsKunstobjekte - 05605-8064434 -   

Von ' MÄXEN,LÜXEN und FÖXEN '

Die ' MÄXE '

Anfang der 50-er Jahre,also etwa sieben Jahre nach Kriegsende,hatte sich-durch die uneigennützige Hilfe der Amerikaner ( Marshall-Plan )- die deutsche Wirtschaft bereits wieder so weit erholt,dass von einem 'Wirtschaftswunder' fabuliert wurde.

Die mit Kopftuch ( Muslime?) bewehrten Gattinen-oder Witwen-derer,die alles angezettelt hatten,waren gerade fertig,die Trümmer zu beseitigen,die die Amerikaner und Engländer hinterlassen hatten ( Göring-Plan ) .

Für diese fast selbstlose Handlungsweise wurden sie mit dem Namen 'Trümmerfrauen' geadelt...

In ungeheizten,russischen Arbeitslagern schufteten derweil noch etliche Tausend deutsche Kriegsgefangene ohne jede gewerkschaftliche Unterstützung und warteten auf die Ankunft von Adenauer...

- während sich in der Heimat bereits wieder die umgefärbten Parteikader eine Fettleber anfraßen und - soffen.

In der Industrie ging bei den Bossen der Grußarm zwei Etagen tiefer und man lernte Englisch.

Eine schöne Zeit brach an!

Die Geschäfte waren überfüllt mit Waren, von denen man lange Zeit nur träumen durfte und die Industrie brummte.Wirklich brummte die Fahrzeugproduktion.Denn wie sollte der arbeitsame Ex-Landser denn an die Arbeit kommen,als mit dem eigenen Fahrzeug?Busse und Bahnen waren stets überfüllt und konnten außerdem den typisch deutschen Freiheitsdrang nur bedingt befriedigen.Auch das gute alte Fahrrad war auf die Dauer nicht geeignet die große Freiheit zu gewährleisten.Und nachdem die Fahrradindustrie auf dieses Bedürfnis mit kleinen Hilfsmotoren oder gewagten,motorisierten Neukreationen nur unzureichend reagiert hatte,besannen sich die etablierten Motorradhersteller ihrer Bestimmung.

Während BMW,HOREX und einige andere etablierte Motorradhersteller stur bei der reinen Motorradproduktion ab 250 Kubik verharrten,war sich beispielsweise NSU nicht zu fein,ein Moped mit 50 Kubik zu bauen und mit der ‚drahtigen‘ QUICKLY einen Bestseller zu lancieren.Angefeuert von dem Erfolg dieser Kreation,beschloss man wohl weitere Innovationen in Sachen Technik und vor allem Design zu wagen.

So entstand - nach den eher klassisch-britisch anmutenden OSL-Modellen eine völlig neue Generation von Motorrädern,deren Krönung die MAX sein sollte!

Kleinere Krönungen waren dann beispielsweise die LUX und die FOX...

Auf den ersten,scheuen Blick erinnert das Design dieser neuen Serie heute an einen an Heimweh erkrankten,gestrandeten Buckelwal.Aber zu seiner Zeit verkörperte dieser Stil nicht nur die Deutsche Volksseele,sondern versprach dieser auch alle deutschen Tugenden: Arbeitsame,gehorsame und unterwürfige Zuverlässigkeit bis zur Selbstaufgabe.

Trotzdem überrascht es immer wieder,wie hässlich diese eigentlich lobenswerten Eigenschaften verpackt wurden.Wenn man sich andererseits das Erscheinungs- und Weltbild der anvisierten Zielgruppe betrachtet,ergibt sich eine harmonische Übereinstimmung...

Skulpturen

aus

Motorradschrott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die

Photomodelle

 

 

 

Photobücher

und Kalender

Technik:

Aufbereitung

Kaufberatung und

Bewertung

 

          Brotlose Künste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulf Dauselt