Die morbide Welt klassischer Motorräder
Die morbide Welt klassischer Motorräder
Klassische Motorräder als Kunstobjekte - 05605-8064434 -
Klassische Motorräder alsKunstobjekte - 05605-8064434 -   

Retrospektive 6

oder : wie ich ( ganz langsam ) etwas vernünftiger wurde 1

Danach sollte dann aber wirklich die Phase der Vernunft beginnen!

Wie wahrscheinlich überall, hatte sich auch in meinem Freundeskreis eine BMW und eine 'JAPANER'-Fraktion gebildet.Einzige Ausnahme davon war ein GUZZI-Fan mit seiner V7-SPORT.Also kaufte ich,nach reiflicher Überlegung, eine zwei Jahre alte BMW R75/5 mit 'mbv'-Vollverkleidung und raste,meist mit Sozia,wie ein bestußter los.Nach einer Saison kam der GUZZI-Kumpel mit einer 850-CALIFORNIA vorgefahren und für mich stand sofort fest,dass ich die 'Kuh' in diesem Stil umbauen würde! 

Vom 'Schrauben' immer noch keine große Ahnung,wurde die arme 'Kuh' total zerlegt und in den elterlichen Vorratskeller zwischen Kartoffeln und Apfelwein bearbeitet.Dass dort bereits meine,dem schlechten Gewissen gehorchend,wieder neu aufgebaute alte 'MAX' noch stand,konnte mich nicht schrecken.Im Gegenteil!Es war eine anheimelnde,fast kuschelige Atmosphäre;einzig die Kartoffeln störten ein wenig...

Dem Zeitgeist folgend,bekamen Rahmen und Tank eine knallrote 'Diamanteffekt'-Lackierung.Die Plastikschutzbleche durch Chromteile ausgetauscht,alle Aluteile poliert und alle Metallteile verchromt.Die Sitzbank und sogar die Kniekissen des Tanks bekamen weiße,abgesteppte Bezüge und das Ganze wurde natürlich noch durch eine Scheibe,'Harley'-artige,weiße Köfferchen und eine hochpeinliche 2in4 Megaphon-Krawallanlage abgerundet;fertig war das Zirkuspferd!

 

 

 

Da ich zum Glück alle Arbeiten von guten Fachbetrieben ausführen ließ,sah das Ganze sogar stimmig aus;hatte aber mit einer vernuftbestimmten BMW nichts mehr zu tun...

 

Mit der Zeit wurde die Optik noch einige Male im Detail überarbeitet.So wurden Motor,Getriebe und Antrieb mit mattschwarzem Thermolack lackiert und die Köfferchen gegen Koffer getauscht,sowie die Krawalltüten gegen originale BMW-/6 Tüten ausgetauscht.

So gerüstet,konnte man sogar zu zweit in Urlaub fahren,ohne einen doppelten doppelseitigen Tinnitus zu erleiden und brauchte das wenige Gepäck nicht per Spedition transportieren zu lassen.

 

 

 

Und so fuhren wir etwa vier Jahre und ca. 50 TKM durch die Gegend,- wir Drei...

Skulpturen

aus

Motorradschrott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die

Photomodelle

 

 

 

Photobücher

und Kalender

Technik:

Aufbereitung

Kaufberatung und

Bewertung

 

          Brotlose Künste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulf Dauselt