Die morbide Welt klassischer Motorräder
Die morbide Welt klassischer Motorräder
Klassische Motorräder als Kunstobjekte - 05605-8064434 -
Klassische Motorräder alsKunstobjekte - 05605-8064434 -   

Retrospektive 3

 

 

 

Als wir 1961,kurz nach der Geburt meines Bruders, dann nach Wilhelmshöhe zogen, war das schöne wilde Leben erst einmal vorbei. Und bis 1964 passierte eigentlich nix…

 

Und überall standen alte Motorräder herum...

...nachdem mir 1963 meine Cousine zu Weihnachten meine erste LP von den 'BEATLES' geschenkt hatte, 'HELP' ,begann ein neues Leben!

Ich fing an,Musik zu hören ! Und zwar nicht nur verquakten AFN im Transistorradio unter der Bettdecke,sondern eine Schallplatte auf einem Plattenspieler.Auf ein Mal glaubte ich , richtige Töne aus dem 60-er-Jahre Plattenspieler meiner Eltern zu hören!

Und was für TÖNE ! Nun trafen wir uns täglich im Freundeskreis und ließen uns die Haare wachsen,während wir BEATLES hörten und ein gänzlich unbekanntes,neues,euphorisierendes Gefühl durch unsere unfertigen Körper und die noch viel unfertigeren Kinderseelen pulsierte oder jagte.

Jeder neue Tag brachte neue Hits von irgendwelchen Bands und jeder Tag war voll von Sensationen! Es vibrierte,prickelte und die Pubertät wurde so dermaßen davon aufgemischt,dass wir schier zu platzen drohten!

 

- ein Jahr später schenkte mir die selbe Cousine,wiederum zu Weihnachten,wieder eine LP,-meine Zweite. Hätte ich noch vor dem Auspacken dieses Geschenks geahnt,dass dieses Geschenk mein ganzes weiteres Leben bestimmen würde,hätte ich es vielleicht nicht annehmen sollen...,aber wer weiß das schon,wenn er im Alter von 12 Jahren eine STONES-LP auspackt ?

'BRAVO-Rolling-Stones' hieß das Ding und war ein Sampler mit den Hits von 'Around and Around' und 'No.2'.

Nun ging es erst richtig los !

 

Ich war vom 'BEATLES-Fan' zum 'STONES-Fan' konvertiert.Von 'Love me do' und Lalala zu 'Around and Around' und zackzackzack !

Wieder ein Jahr später,wieder Weihnachten,wieder Cousine und wieder 'STONES' : 'After Math' ,- das wars! Nun  flippte ich total aus! Da waren Sachen drauf,die in ihrer geheimnisvollen Intensität irgendwo im Tiefkeller meine pubertierende Seele kitzelten und das Rad zum drehen brachten. Ich habe mir nie die Mühe gemacht,die Texte verstehen zu wollen.Ich verstand oder empfand intuitiv diese undefinierbare Musik. Da war etwas außerhalb der zu hörenden Töne.Etwas Tiefes,Altes,Geheimnisvolles und Verderbtes,was unter die Haut ging...

" Mach' den Mist leiser!! Das hält ja kein Mensch aus",war die tägliche Ansage meines Vaters.

Ach,Väterchen,wenn Du gewußt hättest,was dieser 'Mist' bewirkt hat...

 

Ich lebte,dachte,fühlte und zeichnete nur noch in dieser Musik. Egal wo,aber hauptsächlich in der Schule,wurde alles mit Skizzen beschmiert ( Narrenhände usw.) .Abends,zu Hause, entstanden daraus dann zum Teil 'Monumentalwerke', die einem Wunschdenken entsprangen oder einfach nur Bilder mit den zur Zeit aktuellen Gruppen und deren Hits waren.Allerdings kam alles,was diese vielen Gruppen brachten,nur für kurze Zeit in die Nähe 'meiner' STONES; und dies,obwohl ich bis dato lediglich 2 LPs hatte und 'Goi'n home' (Spieldauer:11:58 Min.),bereits nach ca. 3 Minuten abbrach.Es sollte Jahre dauern,bis ich es mit Kopfhörer und ca. 100dba bis zur Ohnmacht hörte...

 

Und überall standen alte Motorräder herum...

 

Skulpturen

aus

Motorradschrott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die

Photomodelle

 

 

 

Photobücher

und Kalender

Technik:

Aufbereitung

Kaufberatung und

Bewertung

 

          Brotlose Künste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulf Dauselt