Die morbide Welt klassischer Motorräder
Die morbide Welt klassischer Motorräder
Klassische Motorräder als Kunstobjekte - 05605-8064434 -
Klassische Motorräder alsKunstobjekte - 05605-8064434 -   

'paint it black'

Nach der Trennung von meiner ' Großen Liebe' ,mit der ich die Zeit auf der MAX und der 75/5 verbrachte, wurde auch das ' Zirkuspferd' symbolisch verkauft.Mit einem anderen Motorrad sollte auch eine neue Zeit eingeläutet werden.

Diese wurde auch durch 'Monumentalwerke' im Format 50x70 cm manifestiert...

Ich suchte eine R 90/6,konnte aber nichts finden.Also nahm ich eine '76-er 'S' in der ekelerregenden 'Daytona'-Lackierung.Für mich stand schon beim Kauf fest,dass das Ding schwarz werden würde.Also fuhr ich eine Saison damit herum,mußte aber morgens mit geschlossenen Augen in die Garage gehen,um nicht diese fürchterliche Lackierung sehen zu müssen.

Wenn ich zu diesem Zeitpunkt geahnt hätte,wie ich mich 30 Jahre später motorradmäßig entwickeln würde... - aber wer weiß schon im Alter von 26 Jahren,wie er mit 62 denkt? "Hau effer"-wie der Ami sagt.Auf jeden Fall wurde auch dieses Motorrad im Winter total zerlegt und alles im alten Stil geschwärzt.Ich besorgte mir einen Lacksatz der R100S,ließ ihn ebenfalls schwarz lackieren,zog BMW-typische Zierlinien in blau und rot und fertig war der 'S-Bastard'.Den originalen 'Daytona'-Lacksatz habe ich depperter Oberdepp natürlich verkauft,da ich ihn ja nicht mehr brauchte,ich Depp,ich.Auf jeden Fall hatte ich das Motorrad so,wie ich es haben wollte und fuhr es in diesem Outfit bis 2003.

Skulpturen

aus

Motorradschrott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die

Photomodelle

 

 

 

Photobücher

und Kalender

Technik:

Aufbereitung

Kaufberatung und

Bewertung

 

          Brotlose Künste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulf Dauselt